Rauru Navigator

point1 point2 point3 point4
Backwards
Forwards
Holzpaneel mit Kataore
Kataore ist ein gefürchtetes Ungeheuer (taniwha), das im Gebiet der Te Arawa einst Angst und Schrecken verbreitete. Es wird zumeist als Eidechse abgebildet, wie hier zwischen den Beinen eines Ahnen. Hinemihi, die große Urahnin der Ngāti Hinemihi, verstand es dieses Wesen zu bändigen und zu ihrem Schutzgeist (kaitiaki) zu machen.
Backwards
Forwards
Whakaotirangi
Sie trägt die für Frauen typische Tätowierung (tā moko) am Kinn und hält einen Korb mit Süßkartoffeln (kūmara) fest in den Händen. Whakaotirangi war die Frau des Steuermanns des Te Arawa-Kanus und Geliebte von Tamatekapua. Sie beschützte die Knollen während der stürmischen Überfahrt und sicherte so den Ankömmlingen eines ihrer wichtigsten Nahrungsmittel.
Backwards
Forwards
Flechtpaneel mit ‚kaokao’-Ornament
Das Muster dieses Paneels trägt den Namen ‚kaokao’. Es handelt sich um ein Fischgrätmuster, das sowohl vertikal als auch horizontal angelegt sein kann. Es lässt sich unterschiedlich deuten. In einigen Regionen signalisiert es Stärke und Beständigkeit. In anderen symbolisiert dieses Muster die Armbeuge, in der die Mutter ihr Kind wiegt. In diesem Zusammenhang steht es für Wachstum und Pflege.
Backwards
Forwards
Flechtpaneel mit ‚Māui’-Ornament
Das hier im Flechtpaneel eingearbeitete Muster heißt ‚Māui’. Es zeigt eine in sich geschlossene, in geraden Linien verlaufende Spirale. Sie steht für den Angelhaken, mit dem der legendäre Vorfahre Māui die Nordinsel Neuseelands aus dem Meer zieht. Diese Szene ist auf dem Wandpaneel an der Westseite abgebildet.